Crosscuplauf in Waidhofen an der Thaya

Am Samstag, den 31. Oktober 2015, fand bei herrlichem Wetter (abgesehen vom teilweise sehr starken (Gegen)Wind) in Waidhofen an der Thaya der Start zur 18. Waldviertler Crosslaufserie 2015/2016 statt (die weitere Läufe sind in Sallingstadt, Horn, Schwarzenau, Zwettl, Gmünd und Echsenbach) und von team2run ULV Krems ging Martin nach sehr langer Wettkampfpause wieder an den Start und konnte sich den Tagessieg holen!

Mein letzter Wettkampf war im Juni, danach hatte ich im Juli und August einen längeren Trainingsblock und war trainingstechnisch gesehen in absoluter Topform. Leider wurde ich eine Woche vor einem meiner Höhepunkte (mein „Heimrennen“ in Langenlois) krank (äußerst schmerzhafte Rippenfellentzündung) und ich konnte drei Wochen keinen Schritt trainieren (teilweise spüre ich das heute noch…) Der Wiedereinstieg war unglaublich zäh und erst in den letzten Wochen konnte ich annähernd normal trainieren. Demnach hatte ich heute überhaupt keine Erwartungen. Wenn möglich wollte ich mit der Spitze mitlaufen und den Lauf genießen. So kam es dann auch 🙂

Beim neuen Kurs in Waidhofen galt es eine Runde von 4,75 km zu laufen. Das Streckenprofil war sehr abwechslungsreich mit Asphalt, Schotterstraße, Waldweg und einigen „Anstiegen“ bzw. „Bergabteilen“. In Summe ein sehr schöner Lauf. Mit Andreas KAINZ und Jürgen HABLE waren der Erst- und Zweitplatzierte der letzten Waldviertler Crosslauserie am Start, und auch von Krems war mit Jürgen TEICHTMEISTER ein starker Marathonläufer (PB: 2h36‘55‘‘) mit dabei. Spannung war somit garantiert. Nach wenigen hundert Metern setzte sich eine Vierergruppe ( KAINZ, HABLE, TEICHTMEISTER und Ich) vom Rest des Teilnehmerfeldes ab und diese lief geschlossen bis ungefähr 3½ KM, danach verschärfte HABLE bei einem Bergabstück das Tempo und einzig ich konnte ihm folgen. Ungefähr 400m vor dem Ziel drückte ich dann aufs Tempo und konnte sich den Tagessieg holen.

 

1. Martin HOFBAUER               16’33,3“

2. Jürgen HABLE                      16’41,3“

3. Jürgen TEICHTMEISTER       16’46,0“

4. Andreas KAINZ                     16’56,0“

5. Thomas SCHEICHEL             17’45,0“

 

Fazit Martin:

Ich bin sehr zufrieden heute und es hat Spaß gemacht. Ich hab bis kurz vor dem Ziel mit einer Attacke gewartet und mein ‚Plan‘ ging auf. Ich freue mich auf die nächsten Läufe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.