37. Silvesterlauf Krems

Bei guten äußeren Bedingungen fand der 37. Silvesterlauf in Krems statt. Aufgrund einer Darmgrippen Infektion konnte Wolfgang seinen Vorjahreserfolg nicht verteidigen. Für das team2run gingen Martin und Thomas bei dem guten besetzten Starterfeld an den Start.

Gleich nach dem Start übernahm der Favorit Ungar Sandor Fonyo das Kommando. das Das Verfogler Duo Martin und Thomas konnte das angeschlagene Tempo nur kurz mitgehen und ließen abreißen. Kurz vor Ende der ersten Runde wurde auch Thomas das das angeschlagene Tempo von Martin zu schnell. Mitte der zweiten Runde schloss Patrick Krammer von DSG Wien auf Thomas auf und dieser versuchte das Tempo mitzugehen. Jedoch war auch dieser Vorgehen nur von Dauer einer hablen Runde möglich, weil Thomas dem schnellen Anfangstempo tribut zahlen musste. Martin hingegen hielt das Tempo bis Ende der dritten Runde konstant und es schien alles für den 2 Platz angerichtet zu sein. Patrick Krammer machte es aber nochmals spannend und schloss im Stadtpark auf Martin auf und ging auch gleich an Martin vorbei. Martin zeigte aber Härte und Durchhaltevermögen und „krallte“ sich an Patrick fest. Im Zielsprint zeigte Martin abermals sein Können und ging als Sieger im Duell hervor. Thomas überquerte mit 30 Sekunden Rückstand als Vierter die Ziellinie. Es scheint so, dass Thomas die Plätze 4-6 bei den Silverstläufen in Krems gepachtet hat. Es siegte der Ungar Sandor Fonyo mit einem starken Solo-lauf in schnellen 32:03.
Das team2run bedankt sich bei allen Sponsoren und Freunden für die Unterstützung und die Treue (auch im heurigen etwas „durchwachsenen“ Sportjahr) und freut sich auf ein erfolgreiches und hoffentlich verletzungsfreies Jahr 2017!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.