Platz 2 und 3 für Wolfgang und Martin beim Silvesterlauf

Foto 1-cut_fbAm 31. Dezember 2017 fand wieder der traditionelle Silvesterlauf in Krems statt (10 km) und für Wolfgang und Martin war das in den letzten Jahren in der Regel eines der highlights einer langen Laufsaison und zugleich auch der Abschluss der Laufsaison.

Mit dem ungarischen Seriensieger Fonyo SANDOR (5-facher Sieger) war – wie üblich – starke Konkurrenz am Start. Wolfgang (ebenfalls 5-facher Sieger) wollte seinerseits natürlich alles versuchen, seinen 6. Sieg zu feiern. Martin (von 2012 bis 2016 immer am Stockerl) wollte auch ein Wörtchen mitreden und einen guten Abschluss für eine für ihn sehr erfolgreiche Saison feiern!

Foto 2-cut_fbUm 13 Uhr fiel bei sehr angenehmen Lauftemperaturen (jedoch sehr starkem Westwind) der Startschuss. Bereits nach wenigen hundert Metern übernahm SANDOR vor Martin, Patrick KRAMMER und Wolfgang die Führung. Beim Steinertor konnte er dann bereits eine kleine Lücke zu Wolfgang rauslaufen (hinter Wolfgang gab es ebenfalls schon einen kleinen Abstand zu Martin und KRAMMER).

Foto 10-cut_fbNach der ersten Runde führte SANDOR ungefähr 5 Meter vor Wolfgang und weitere 15 Meter vor Martin und KRAMMER.
In der zweiten und dritten Runde vergrößerte sich der Vorsprung von SANDOR auf Wolfgang etwas und er feierte knapp vor Wolfgang seines 6. Sieg in Krems.
Martin konnte sich von KRAMMER Ende der zweiten Runde etwas absetzen, vergrößerte den Vorsprung in den Runden 3 und 4 und landete mit dem 3ten Platz zum 6ten Mal in Folge am Podium.

1. Fonyo SANDOR 32’14,1”
2. Wolfgang HILLER 32’34,3”
3. Martin HOFBAUER 33’15,1”
4. Patrick KRAMMER 33’26,5”

Foto 7-cut_fbFazit Wolfgang:
“Ganz zufrieden bin ich heute nicht. Es fehlt mir noch etwas die Tempohärte und so war es von Anfang sehr schwer für mich, das hohe Tempo mitzugehen. SANDOR hat verdient gewonnen aber ich bin jetzt wieder voll motiviert und auch zuversichtlich, dass ich mir den Sieg im Jahr 2018 wieder zurückhole! Teammäßig war es wieder eine sehr starke Leistung von uns und das freut mich natürlich auch sehr!”

Fazit Martin:
“Mit dem dritten Platz bin ich zufrieden und so hab ich mein Minimalziel erreicht. Die Zeiten sind aufgrund des starken Windes generell nicht allzu flott gewesen heute. Ich freue mich auf die sportlichen Herausforderungen im Jahr 2018 und hoffentlich bin ich bald wieder zu 100% fit!”Foto 4-cut_fb

Fazit team2run:
“Wir haben heute wieder gezeigt und bewiesen, dass wir ein sehr starkes Team haben! 2017 war sportlich gesehen ein sehr erfolgreiches Jahr für team2run und mit den Plätzen 2 und 3 heute war das auch ein sehr guter Abschluss! Für 2018 schaut es sehr gut aus und wenn Wolfgang wieder konstant trainieren kann und Martin komplett fit ist, steht einem aufregenden und erfolgreichem Jahr 2018 nichts im Weg!”
Foto 5-cut_fb Foto 8-cut_fb

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *