Martin gewinnt Verfolgungslauf in Theiß

Am Freitag Abend fand am Treppelweg der Donau in Theiß der traditionelle Verfolgungslauf des ULC Langenlois bei hochsommerlichen Temperaturen statt.

Hier gilt es 5 km zu absolvieren. Allerdings starten die ältesten TeilnehmerInnen zuerst und die jüngsten TeilnehmerInnen mit Abständen von sechs bis zehn Sekunden (pro Jahrgang) danach. Wer dann zuerst ins Ziel kommt hat gewonnen!

Martin musste 4’14“ warten bis er an Reihe war. Er lief sehr zügig weg und konnte letztendlich den letzten vor ihm laufenden knapp nach der Wende (2,5 km) ein- und überholen. Er gewann letztendlich deutlich vor Franz LANGTHALER (ULC Horn) und Daniel KIRBY (ULC Langenlois).

Martin:
„Ich finde den Modus nach dem Motto „catch me if you can“ genial. Der Nachteil ist alledings, dass es einen verleitet, zu schnell wegzulaufen (was ich auch prompt tat, rd. 1’26“ für die ersten 500 Meter). Und angesicht der noch immer über 30 Grad (Start: kurz nach 19 Uhr) waren es dann doch lange 5 Kilometer…. Fazit: Erster Start und Sieg beim Verfolgungslauf in Theiß und super happy!“