Martin fixiert Gesamtsieg in Schwarzenau

Bei frühlingshaften Temperaturen (14 Grad) und Sonnenschein fand heute der 6. Crosslauf der Wald4tler Crosslaufserie 2019/2020 in Schwarzenau (Bezirk Zwettl) statt.

Aufgrund von Rodungsarbeiten im Wald war die Strecke etwas verkürzt (6 km statt 7,55 km). Beim Lauf gilt es (nach einer kurzen Startgeraden) 2 Runden (und dann wieder die „Startgerade“ ins Ziel zurück) zu absolvieren. Gleich nach dem Start geht es mehr als einen Kilometer bergauf, gefolgt von zahlreichen Kurven und kurzen An- und Abstiegen (man läuft alles auf Waldwegen). Der Lauf an sich ist schon relativ anspruchsvoll. Durch die hohen Plusgrade war aber großteils tiefer Boden und Matsch und dadurch war es ungleich schwieriger und den Teilnehmern wurde Einiges abverlangt.

Martin konnte nach seiner Erkrankung vor drei Wochen seit zwei Wochen wieder ganz gut trainieren und sein Ziel war es – wenn möglich – den Gesamtsieg vorzeitig zu fixieren.

Martin:
„Leider musste ich den letzten Lauf in Gmünd ja aufgrund der Erkrankung auslassen. Die letzten 2 Wochen lief es zwar wieder ganz gut, letztendlich weiß man aber erst bei einem Wettkampf selbst respektive wenn man was Intensives läuft, ob man schon wieder 100%ig fit ist oder nicht. Ich wollte es aber probieren und mich im Hinblick auf die Gesamtwertung nicht auf den letzten Lauf (in einer Woche in Echsenbach) verlassen.“

Kurz nach 14:30 Uhr fiel der Startschuss und nach wenigen hundert Metern übernahm Martin die Führung und er konnte sich relativ schnell, dicht gefolgt von Stefan APFELTHALER, vom restlichen Starterfeld absetzen. Bis ungefähr KM 1,5 klebte Stefan APFELTHALER an den Fersen von Martin, ehe sich dieser absetzen und den Abstand bis zum Ziel kontinuierlich ausbauen konnte. Letztendlich gewann Martin mit über 30 Sekunden Vorsprung und neben dem Sieg in Schwarzenau (beim letzten Start von Martin in Schwarzenau im Jahr 2014 konnte er sich ebenfalls den Tagessieg sichern) konnte sich Martin auch vorzeitig den Sieg in der Crosslaufserie holen (für die Gesamtwertung sind 4 Teilnahmen (von 7 Läufen) erforderlich).

1. Martin HOFBAUER        21’19,5“
2. Stefan APFELTHALER   21’51,0“
3. Hannes SILBERBAUER  22’19,8“
4. Alexander BICHL          23’08,1“

Fazit Martin:
„4 Starts und 4 Siege ist natürlich etwas ganz Besonderes und es freut mich sehr, dass ich damit schon heute den Gesamtsieg in der Wald4tler Crosslaufserie 2019/2020 fixieren konnte. Nachdem Wolfgang diese Serie 2017/2018 gewann, ist es für unser Team natürlich sehr schön, dass der Gesamtsieg – nach einem Jahr Pause – wieder „quasi nach Krems“ geht. Der Lauf selbst war, ehrlich gesagt, ziemlich kräfteraubend und zäh für mich. Umso mehr freut es mich, dass ich mich durchgebissen und letztendlich doch klar gewonnen hab. Ich werde nun mal schauen, wie es mir die nächsten Tage geht und dann entscheiden, ob ich auch beim Finale in Echsenbach in einer Woche am Start stehe.“