Maissauer Sporttag 2021

Ungefähr 1,5 Jahre ist es her, dass Wolfgang und Martin zuletzt bei einem Lauf am Start waren. Coronabedingt bzw. auch Verletzungen führten dazu. Die letzten Monate konnte sie eigentlich wieder ganz gut, u.a. auch gemeinsam, trainieren und jetzt war es wieder einmal Zeit, die aktuelle Form zu überprüfen.

Wolfgang entschied sich für den Staffelbewerb des Maissauer Duathlons. Gemeinsam mit Simon GUMPINGER (Union St. Pölten) war ein Start im Staffelbewerb des Maissauer Duathlons eine gute Möglichkeit, wieder Wettkampfluft zu schnuppern. Wolfgang übernahm den läuferischen Teil und startete mit dem sehr stark besetzten Hauptfeld der Duathlon-Staatsmeisterschaften auf die 5,2 km lange Laufstrecke. Er versuchte von Anfang an ein gutes Tempo zu laufen und konnte auf die zweitplatzierte Staffel einen Vorsprung von 50 Sekunden herauslaufen. Wolfgang übergab als Führender der Staffelwertung an Simon, dieser durfte die 15,6 km lange Radstrecke in Angriff nehmen. Simon zeigte ebenfalls eine starke Leistung und konnte die Führungsposition halten. Er übergab wieder an seinen Staffelkollegen. Wolfgang versuchte nochmals ein hohes Tempo über die letzten 2,6 km zu gehen. Schließlich gewannen Wolfgang und Simon den Staffelbewerb klar, für beide war es ein gelungener Wiedereinstieg ins Wettkampfgeschehen.  

Fazit Wolfgang:
Ich habe mich nach über eineinhalb Jahren Wettkampfpause wieder auf einen richtigen Wettkampf gefreut. Im Training läuft es schon recht gut, im Wettkampf fehlt mir noch die Tempohärte, das habe ich heute gemerkt. Ich war trotzdem ganz zufrieden und weiß, woran ich weiter arbeiten muss, um wieder an meine früheren Leistungen anschließen zu können.

Martin entschied sich für den Klassiker, den Maissauer Panoramalauf! In den letzten Jahren (außer natürlich 2020) war dieser Lauf immer Bestandteil des Wald4telcups. Auch 2021 sollte es keinen Wald4telcup geben, trotzdem stellte sich das Veranstaltungsteam den Herausforderungen und organisierte den Lauf.
Martin: „Ich bin noch nie in Maissau gelaufen, umso größer ist die Vorfreude. Nach so langer Zeit ohne Wettkampf bin ich selbst als Routinier etwas nervös. Aber im Prinzip will ich nur mal schauen, wie weit ich schon wieder bin und wo es noch an Training fehlt. Etwas schade finde ich, dass aufgrund von Baustellen, die klassische große Runde nicht gelaufen werden kann, sondern drei Mal eine alternative Runde (3000m, insgesamt 9000m).“

Um 16:30 Uhr fiel der Startschuss des Panoramalaufs, welcher den Abschluss des Maissauer Sporttages bilden sollte. Martin konnte sich relativ rasch von seinen Verfolgern absetzen, seinen Vorsprung von Runde zu Runde ausbauen, und letztendlich einen ungefährdeten Sieg feiern.

1. Martin HOFBAUER     30’37,9“
2. Alex RAUSCHER        33’47,6“
3. Daniel HÖFLER          34,16,1“

Martin: „Es hat sich heute schon wieder ganz gut angefühlt und ich freue mich sehr über den ersten Platz. Auch die Zeit bzw. der KM-Schnitt von 3’24“ ist bei dieser kupierten Strecke ganz passabel. Es freut mich auch besonders, dass mit Alex RAUSCHER (triteam Krems) ein guter Freund und Trainingspartner gemeinsam am Podium stand. Jetzt heißt’s ordentlich weitertrainieren um in fünf Wochen bei den NÖ Straßenlandesmeisterschaften über 10 km eine gute Leistung abzuliefern!“